Starnberg Ammersee

Wie Gott in Frankreich…

…nur in Starnberg

Ausgelassen wurde 1981 auf dem Kirchplatz die erste Französische Woche gefeiert
Zum Straßenfest sollen mehrere tausend Besucher gekommen sein
Der Erfolg der ersten Französischen Woche führte zu einer Etablierung des Formats
1988 galt die Französische Woche schon als feste Institution
Ausgelassen wurde 1981 auf dem Kirchplatz die erste Französische Woche gefeiert
Zum Straßenfest sollen mehrere tausend Besucher gekommen sein
Der Erfolg der ersten Französischen Woche führte zu einer Etablierung des Formats
1988 galt die Französische Woche schon als feste Institution

Eröffnung des neuerbauten Gasthauses ,,Zur Post''

Eine Starnberger Institution hätte letztes Jahr ihren 40. Geburtstag feiern könne, wenn Corona ihr keinen Strich durch die Rechnung gemacht hätte. 1981 wurde die französische Woche aus der Taufe gehoben. Eine Kooperation der Werbe- und Interessengemeinschaft "Freundliche Einkaufsstadt Starnberg" zusammen mit der Stadt Starnberg bescherte den Bürgern unvergessliche Tage und legte damit den Grundstein für eine bis heute andauernde Erfolgsgeschichte.

Nach der Eröffnung am Donnerstag, den 20. Mai 1981, durch den damaligen Bürgermeister Heribert Thallmair standen den Besuchern am Kirchplatz zehn Verkaufsstände mit französischen Delikatessen zur Auswahl. Zu Crêpes, verschiedenen Salaten, Knoblauchbroten, Austern und Schnecken konnten die Starnberger verschiedene Weine verkosten oder ein Gläschen Calvados genießen. Daneben konnten französische Autos bestaunt, Parfüme und Kosmetika getestet und Reiseangebote nach Dinard verglichen werden.

Auch an den folgenden Tagen konnten die Bürger die französische Haute Cuisine am Kirchplatz genießen. Als Höhepunkt war für den Freitag ein Straßenfest mit der Tanz- und Showkapelle Abanda 72 sowie dem Auftritt einer Can-Can-Tanztruppe geplant. Ein Feuerwerk, gezündet vom Schlossberg, sollte den Festabend abrunden. Aber zu einer echten französischen Woche gehörte wohl schon damals mindestens ein anständiger Regentag. So musste das Straßenfest auf den nächsten Tag verlegt werden, was der Begeisterung aber keinen Abbruch tat. Laut dem Münchner Merkur bevölkerten am Samstag tausende Besucher die gesperrte Wittelsbacher-Straße und den Kirchplatz, um dort zu schlemmen, zu tanzen und zu lachen. Das abschließende Feuerwerk setzte den Schlusspunkt unter eine erfolgreiche erste Französische Woche, die in den nächsten Jahren zum festen Bestandteil im Starnberger Festkalender wurde.

Ihre Ansprechpartner
Kontakt

Stadtarchiv und Kulturverlag

Christian Fries
Sachgebietsleitung Stadtarchiv und Kulturverlag
Vogelanger 3c
82319 Starnberg

T
F
08151/4462658
08151/772-142
E-Mail senden
Kontakt

Stadtarchiv und Kulturverlag

Christoph Aschermann
Vogelanger 3c
82319 Starnberg

T
F
081514462661
08151/772-142
E-Mail senden
Kontakt

Stadtarchiv Starnberg


Vogelanger 3c
82319 Starnberg

T
F
08151/4462660
08151/772-142


Routenplanung
Öffnungszeiten

 

----

-----
----------
Auf Grund des Corona-Virus können Termine nur nach Vereinbarung erfolgen. Das Stadtarchiv ist über Telefon, FAX, Post und E-Mail zu erreichen.
Bitte beachten Sie:

Wegen der aktuellen Situation kann der Zutritt zum Rathaus nur mit vorheriger Terminvereinbarung gewährt werden.

Dies kann online oder telefonisch bei den jeweiligen Ansprechpartnern erfolgen.

Nutzen Sie auch gerne unsere Online-Bürgerdienste.