Starnberg Ammersee

Starnberg ist Fairtrade-Stadt

Seit Sommer 2019 ist die Stadt Starnberg offiziell Fairtrade-Stadt. Im Rahmen des Starnberger Stadtfestes wurde die Zertifizierungsurkunde feierlich durch einen Vertreter von Trans Fair e.V. überreicht.

Die Steuerungsgruppe, ein Zusammenschluss aus Ehrenamtlichen und Mitarbeitern der Stadtverwaltung, hat es nach dem positiven Stadtratsbeschluss im Mai 2017 für eine Bewerbung geschafft, alle Kriterien für den Titel zu erfüllen. Neben dem Starnberger Gymnasium konnten die Kirchengemeinden, die STAgenda 21, der Weltladen Starnberg sowie Gastronomen, Einzelhändler und Vereine als Partner gewonnen werden.

Starnberg ist eine von über 2.000 Fairtrade-Städten in 36 Ländern. In Deutschland tragen inzwischen rund 600 Kommunen den Titel. In allen Fairtrade-Städten haben sich Akteure aus Politik, Zivilgesellschaft und Wirtschaft vernetzt und fördern den fairen Handel auf kommunaler Ebene.

Wir machen mit!

Gastronomie

  • Fisherman’s Sushi & Bar
  • Hotel Vier Jahreszeiten
  • Hotel Starnberger See
  • Kino Breitwand
  • Starnberger Eiswerkstatt Glacious GmbH
  • Wirtshaus im Tutzinger Hof

Einzelhandel

  • Weltladen Starnberg
  • Wiener’s Der Kaffee-Röster
  • Aldi Süd Dienstleistungs-GmbH & Co.oHG
  • Edeka Zentrale AG & Co.KG
  • Lidl Dienstleistung GmbH & Co.KG
  • Norma Lebensmittelfilialbetrieb Stiftung & Co.KG
  • Rewe Markt GmbH

Öffentliche Einrichtungen, Kirchengemeinden, Schulen, Vereine

  • Evangelische Kirchengemeinde Starnberg
  • FT09 Starnberg e.V.
  • Gymnasium Starnberg
  • Katholische Pfarreiengemeinschaft Starnberg
  • TSV Perchting-Hadorf
Bitte beachten Sie:

Wegen der aktuellen Situation kann der Zutritt zum Rathaus nur mit vorheriger Terminvereinbarung gewährt werden.

Dies kann online oder telefonisch bei den jeweiligen Ansprechpartnern erfolgen. 

Nutzen Sie auch gerne unsere Online-Bürgerdienste.