Starnberg Ammersee

Was ist bei einem Todesfall zu beachten?

Verständlicherweise spricht man über dieses Thema nicht gerne. Leider lassen sich auch bei einem Sterbefall, der für die Angehörigen ohnehin Trauer, Sorge und Aufregung hervorruft, die Beachtung verschiedener Rechtsvorschriften und Behördengänge nicht umgehen. Unnötige Gänge und Ärger lassen sich vermeiden, wenn man rechtzeitig Vorbereitungen trifft.

Für die Beurkundung eines Sterbefalles sind folgende Unterlagen erforderlich:

  • Totenschein, der vom Arzt ausgestellt wird (in zweifacher Ausfertigung!)
  • Geburtsurkunde des Verstorbenen,
  • Heiratsurkunde oder Familienbuchabschrift (bei Eheschließungen ab 1. Januar 2009, Eheurkunde)/ (bei Verstorbenen, die zum Zeitpunkt ihres Todes verheiratet, verwitwet oder geschieden waren),
  • Sterbeurkunde bei vorverstorbenen Ehegatten (bei Verstorbenen, die zum Zeitpunkt ihres Todes verwitwet waren)
  • Scheidungsurteil (bei Verstorbenen, die zum Zeitpunkt ihres Todes geschieden waren),
  • Urkunde über die Todeserklärung (bei Verstorbenen, deren Ehegatte für tot erklärt wurde),
  • Personalausweis oder Reisepass des Verstorbenen und des Anzeigenden.
Ihre Ansprechpartner
Kontakt

Standesamt

Bianca Klinger
Vogelanger 2
82319 Starnberg

T
F
08151/772-116
08151/772-316
E-Mail senden
Kontakt

Standesamt

Ursula Schnettler
Vogelanger 2
82319 Starnberg

T
F
08151/772-117
08151/772-317
E-Mail senden
Kontakt

Standesamt

Stadt Starnberg
Vogelanger 2
82319 Starnberg

T
F
08151/772-0
08151/772-142
E-Mail senden
Öffnungszeiten

 

Mo, Mi, Fr7:30 - 12:00 Uhr
Di, Do7:30 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Auf Grund des Corona-Virus können persönliche Gespräche nur nach Terminvereinbarung erfolgen. Die Stadtverwaltung ist über Telefon, FAX, Post und E-Mail zu erreichen.
Anfahrt
Bitte beachten Sie:

Wegen der aktuellen Situation kann der Zutritt zum Rathaus nur mit vorheriger Terminvereinbarung gewährt werden.

Dies kann online oder telefonisch bei den jeweiligen Ansprechpartnern erfolgen. 

Nutzen Sie auch gerne unsere Online-Bürgerdienste.