Starnberg Ammersee

Ramadama 1952

Eine Stadt im Kampf gegen den Schnee

Ein kleines Heft eines unbekannten Autors erinnert an die Gemeinschaftsleistung
Die Fußballmannschaft der SPVGG Starnberger 1953
Ein kleines Heft eines unbekannten Autors erinnert an die Gemeinschaftsleistung
Die Fußballmannschaft der SPVGG Starnberger 1953

Der Februar 1952 überzog Starnberg mit einer dicken Schneeschicht, sodass die Stadt mit der Räumung der Straßen nicht mehr hinterherkam. Ein Artikel im Land- und Seeboten (der damaligen Lokalzeitschrift) befasste sich mit diesem Problem sowie den hohen Kosten für das Schneeräumen. Daraufhin meldete sich die Spielvereinigung Starnberg und bot an, am Freitag den 22. Februar und am Samstag den 23. Februar die Straßen von der weißen Pracht zu befreien. Mit dieser Aktion wollte sich der Verein für die Unterstützung der Stadt Starnberg beim Ausbau des Sportgeländes bedanken.

Auf diesen Vorschlag hin veröffentlichten sowohl der Merkur als auch der Land- und Seebote Aufrufe, dem lobenswerten Beispiel zu folgen. Die Stadt versprach, jeden Freiwilligen gegen Unfall zu versichern sowie eine stärkende Brotzeit bereitzustellen. Der Bekanntmachung folgten neben mehreren Freiwilligen auch die 8. Klasse der Volksschule mit 27 Jungen und ihrem Lehrer Herrn Weber. Die Baufirma Fritz Groll stellte außerdem zwei LKWs zum Abtransport, das Transportunternehmen Engel half mit einem weiteren aus. Sogar für die Brotzeit fanden sich Spender; so stellte die Metzgerei Bader z.B. Würste, die Bäckerei Dreher Brot und die Firmen Wiedemann und Engelmann Zigaretten

Am Freitagvormittag traten dann 15 Spieler und Funktionäre der Spielvereinigung Starnberg an, um ihr Versprechen einzulösen.  Mit Hacken und Schaufeln bewaffnet entfernten sie bis zum Abend 50 Fuhren Schnee. Die Schüler, die für diesen Tag unterrichtsfrei bekamen, kümmerten sich um das Umfeld ihres Schulgebäudes und brachten es so auf insgesamt 10 Fuhren. Von den Freiwilligen, die von städtischen Arbeitern unterstützt wurden, wurden die LKW insgesamt knapp 20-mal beladen. Auch am Samstag war die Spielvereinigung wieder mit zahlreichen freiwilligen Helfern im Einsatz. Am Samstagnachmittag stieß dann noch die gesamte Stadtverwaltung hinzu, um den  fleißigen Schneeräumern unter die Arme zu greifen.

Ihre Ansprechpartner
Kontakt

Stadtarchiv und Kulturverlag

Christian Fries
Sachgebietsleitung Stadtarchiv und Kulturverlag
Vogelanger 3c
82319 Starnberg

T
F
08151/4462658
08151/772-142
E-Mail senden
Kontakt

Stadtarchiv und Kulturverlag

Christoph Aschermann
Vogelanger 3c
82319 Starnberg

T
F
081514462661
08151/772-142
E-Mail senden
Kontakt

Stadtarchiv Starnberg


Vogelanger 3c
82319 Starnberg

T
F
08151/4462660
08151/772-142
Öffnungszeiten

 

Di9:00 - 12:00 Uhr
Do15:00 - 18:00 Uhr
sowie Termine nach Vereinbarung
Anfahrt
Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden & Akzeptiert
Mehr Infos