Starnberg Ammersee

Ausstellungsreihe nah-fern

Das Ausstellungskonzept nah-fern entstand 2013 auf Initiative von Katharina Kreye, Ulrike Prusseit und Ursula Steglich-Schaupp.

Die drei Starnberger Künstlerinnen beleben seitdem die ehemalige Schalterhalle des heutigen Kulturbahnhofs mit jährlich  sechs (oder auch mehr) Ausstellungen mit Künstler*innen aus dem nahen Starnberger Raum und weit darüber hinaus. Die gut besuchten Eröffnungen gehören inzwischen zum gefragten Jour Fixe der Kunstszene.

55. Ausstellung mit allen Beiträgen von allen KünstlerInnen der letzten acht Jahre

55!...Oh, là, là!

Ausstellung:

05. September – 03. Oktober  2021

Jubiläumsveranstaltungen:

Sa. 04.09.2021, 17.00 Uhr bis 22 Uhr

Sa. 18.09.2021, 17.00 Uhr bis 22 Uhr

Finissage:

03.10.2021 ab 16 Uhr

 

Der Einlass ist begrenzt, bitte beachten Sie die geltenden Abstands- und Hygienebestimmungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie am Veranstaltungstag. 

 

Die Ausstellungsreihe nah-fern geht auf die Initiative der  Starnberger Künstlerinnen Katharina Kreye, Ulrike Prusseit  und Ursula Steglich-Schaupp zurück.

Sie haben für die ehemalige Schalterhalle des Kulturbahnhofs ein maßgeschneidertes Format entwickelt und sie zu einem beliebten Treff der Kulturszene gemacht.

Seit 2013 haben die Drei 54 Ausstellungen mit über hundert Künstlern und Künstlerinnen aus nah und fern organisiert, kuratiert und mitgestaltet.

Mit der 55. Ausstellung verabschieden sich die Kuratorinnen bei ihrem Publikum mit einem Rückblick auf acht arbeitsreiche, spannende und erfolgreiche Jahre.

 

 

Die Kuratorinnen Katharina Kreye, Ulrike Pursseit, Ursula Steglich-Schaupp - Foto: Hans Kreye
Schalterhalle im Kulturbahnhof
Die Kuratorinnen Katharina Kreye, Ulrike Pursseit, Ursula Steglich-Schaupp - Foto: Hans Kreye
Schalterhalle im Kulturbahnhof
Bitte beachten Sie:

Wegen der aktuellen Situation kann der Zutritt zum Rathaus nur mit vorheriger Terminvereinbarung gewährt werden.

Dies kann online oder telefonisch bei den jeweiligen Ansprechpartnern erfolgen. 

Nutzen Sie auch gerne unsere Online-Bürgerdienste.