Starnberg Ammersee

Solarenergie für Starnberg

Seit Oktober 2017 können fast 30.000 Gebäude in Starnberg auf die Eignung für eine Solaranlage geprüft werden. Die Online Auskunft kann eine erste grobe Einschätzung liefern, ob das eigene Hausdach für die Nutzung von Photovoltaik oder Solarthermie geeignet ist. Das hängt von der Dachausrichtung und Dachneigung, der Verschattung der jährlich zu erwartenden Sonneneinstrahlung ab. Nicht berücksichtigt wurden Gebäude bzw. Objekte, die unter Denkmalschutz stehen oder auf Grund der Komplexität der Dachform für die Installation von PV-Anlagen ungeeignet sind. Einige Gebäude konnten nicht abgebildet werden, weil die Datengrundlagen fehlten.

Wie Erste Bürgermeisterin Eva John erläutert, sind auf den Dächern der städtischen Liegenschaften bereits zahlreiche PV-Module zu finden, die mit insgesamt knapp 600 KWp Leistung belegt sind. Sie produzieren im Duchschnitt 600.000 KWh Strom im Jahr. "Wir freuen uns, wenn viele Hausbesitzer das Solarkataster ausprobieren, dem Beispiel der Stadt Starnberg folgen und auf ihren Dächern regenerative Energie ernten", betont Bürgermeisterin John.

Neben der grafischen Darstellung kann sich der Nutzer auch den zu erwartenden Energieertrag pro Jahr für jede einzelne Dachdetailfläche anzeigen lassen.

 

 

Bitte beachten Sie:

Wegen der aktuellen Situation können persönliche Gespräche nur mit vorheriger Online-Terminvereinbarung stattfinden.
Nutzen Sie auch gerne unsere Online-Bürgerdienste.