Patenschaft: U-Boot-Besatzung Delta besuchte Starnberg

Die Stadt Starnberg verbindet seit mehr als 50 Jahren eine Patenschaft mit dem U-Boot U34 aus Eckernförde. Die Patenschaft ist lebendig und das nicht zuletzt, weil seit Jahren regelmäßige gegenseitige Besuche zwischen der U-Boot-Mannschaft und der Stadt Starnberg auf dem Plan stehen. Vom 5. bis zum 9. März 2018 war U-Boot-Kommandant Korvettenkapitän Michael Rudat und 19 Marinesoldaten zu Besuch in Starnberg. Ihnen wurde ein dynamisches Programm geboten- unter anderem mit einem Besuch der Partnachklamm in Garmisch-Partenkirchen und einem geselligen Grillabend mit der Wasserwacht.

Erste Bürgermeisterin Eva John ließ es sich nicht nehmen, die Mannschaft persönlich zu begrüßen. „Ich freue mich auch bereits auf den Gegenbesuch in Eckernförde, der im Sommer oder Herbst diesen Jahres stattfinden wird“, betonte Erste Bürgermeisterin Eva John. Als Gastgeschenke hatten die U-Bootler zwei eingerahmte Bilder vom U-Boot mit Seekarte und Fahrtrouten mit im Gepäck. Erste Bürgermeisterin Eva John war begeistert von den Bildern, die bald ihr Amtszimmer im Rathaus schmücken werden. Dort hängt bereits ein Bild des U-Boots, das bei Grundschulklassen, die zu Besuch kommen meist die Frage auslöst, ob ein solches U-Boot auch im Starnberger See zu finden sei.   

Erste Bürgermeisterin Eva John, Stadtrat Anton Summer und die U34-Mannschaft auf dem Steg an der Starnberger Seepromenade.
Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden & Akzeptiert
Mehr Infos