Starnberg Ammersee

Hinweis auf Rückschnitt von Hecken an der Grundstücksgrenze

Die Sicherheit und Leichtigkeit des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs sowie die Durchführung des städtischen Winterdienstes werden durch Hecken, Sträucher und Bäume, deren Äste und Zweige in Gehweg und Straßen hineinragen, leider immer wieder merklich behindert. Eine Folge davon ist, dass Fußgänger dadurch häufig genötigt werden, auf die Fahrbahn auszuweichen. Gerade Kinder und Senioren werden damit unnötig in Gefahr gebracht.

Die Stadt Starnberg erinnert aus diesem Anlass alle Haus- und Grundbesitzer an deren gesetzliche Verpflichtung, überhängende Hecken und sonstige Anpflanzungen bis zum Zaun bzw. zur Grundstücksgrenze zurückzuschneiden. Sofern Äste und Zweige in die Fahrbahn hineinragen, ist eine lichte Höhe von mindestens 4,50 Metern zwischen Fahrbahn und der Unterseite der Äste vom Bewuchs freizuhalten. Über Gehwegen sind Büsche und Bäume bis zu einer lichten Höhe von 2,50 Metern auszuschneiden.

In Anbetracht des jetzt im Herbst anfallenden Laubs und des nahenden Winters erlauben wir uns außerdem, auf die Pflicht der Haus- und Grundbesitzer zum Reinigen, Räumen und Streuen der Gehbahn hinzuweisen. Nicht nur Schnee und Eis stellen eine Rutschgefahr dar, sondern auch feuchtes Laub! Wichtig ist auch, dass Wasserabflussrinnen und Wassereinlässe (Gullys) von den Anliegern laufend zu reinigen sind, damit Regen- und Schneewasser ungehindert abließen können.

Weitere Einzelheiten finden sich auf der städtischen Homepage (www.starnberg.de) unter der Rubrik "Ortsrecht" in der Verordnung über den Erlass ortsrechtlicher Vorschriften.

Die Stadtverwaltung dankt an dieser Stelle allen Haus- und Grundstücksbesitzern, die bisher ihren Verpflichtungen zuverlässig nachgekommen sind.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen unter der Telefonnummer 08151/772-165 gerne zur Verfügung.

Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden & Akzeptiert
Mehr Infos
Bitte beachten Sie:
Wegen der aktuellen Situation können persönliche Gespräche nur mit vorheriger Terminvereinbarung stattfinden (Tel. 08151/772-0).
Nutzen Sie auch gerne unsere Online-Bürgerdienste.