Starnberg Ammersee

Corona-Pandemie: Absage von Veranstaltungen

Die Stadt Starnberg wird, um die bisher erreichten Zwischenziele zur Eindämmung der CoronaPandemie nicht zu gefährden, bis einschließlich 31.08.2020 keine eigenen Veranstaltungen (Stadtfest mit Stadtlauf sowie Ausstellungen und Veranstaltungen in den städtischen Einrichtungen wie Kulturbahnhof, Museum Starnberger See, Musikschule, Bücherei und Seebad) durchführen. Diese Richtlinie gilt auch für Veranstaltungen, die in und auf städtischen Liegenschaften durchgeführt werden (z.B. Französische Woche, Pfälzer Weinfest, Afrika-Karibik-Festival, Strandgutmarkt, Papierbootrennen sowie sämtliche Veranstaltungen in der Schlossberghalle ausgenommen Sitzungen politischer Gremien). Die Stadtverwaltung wird hierzu mit den Veranstaltern Kontakt aufnehmen, um eine freiwillige Absage bzw. eine Verschiebung in den Herbst zu erwirken. Die Maifeiern in Perchting und Percha wurden bereits von den Veranstaltern abgesagt, ebenso das für Juli geplante Stadlfest in Perchting.
 
"Mit Blick auf die Fortführung und Anpassung der bayerischen Corona-Strategie haben wir entschieden bis einschließlich August keine städtischen Veranstaltungen durchzuführen oder dafür Räume und Plätze zur Verfügung zu stellen. Bei allen verständlichen Wünschen nach Rückkehr zur gewohnten „Normalität“ gilt es jetzt die fragilen Zwischenerfolge in der Bekämpfung der CoronaPandemie nicht leichtsinnig zu gefährden und gemeinsam für eine weitere Reduzierung der Infektionszahlen zu kämpfen – und das geht am besten, indem wir uns durch die Einhaltung von Distanz gegenseitig schützen", so Erste Bürgermeisterin Eva John.

Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden & Akzeptiert
Mehr Infos