Besuch aus der Partnerstadt

Das Band der Städtepartnerschaft zwischen der bretonischen Stadt Dinard und Starnberg besteht bereits seit 41 Jahren. Die freundschaftlichen Beziehungen haben sich in all den Jahren weiterentwickelt. Nicht nur die Bürgermeister, auch die Schulen oder die Vorstände der Vereine und die ansässigen Behörden sind in einem anregenden kollegialen Austausch. 30 Vertreter von Stadt, Vereinen und Behörden konnten den guten Austausch bei einem Besuch in Starnberg vom 09.05.2018 bis zum 13.05.2018 weiter vertiefen.  

Vertreter des Jugendzentrums, der Musikschule, der Polizei, der Wasserwacht sowie des Fussball- und des Bridgevereins haben sich mit ihren Pendants auf Starnberger Seite ausgetauscht, die jeweiligen Einrichtungen besucht und einige Ausflüge unternommen. Die beiden Partnerschaftsvereine „Freunde von Dinard“ und „Amis de Starnberg“ haben im nächsten Jahr einen Gegenbesuch der bretonischen Stadt mit Mitgliedern der Starnberger Behörden und Vereine geplant.

Erste Bürgermeisterin Eva John machte ihren Bürgermeisterkollegen Jean-Claude Mahé und die französischen Bürgermeisterstellvertreter bei einer Führung durch den Betriebshof, die Starnberger Feuerwehrwache und das Seebad Starnberg mit der Arbeit der Starnberger Stadtverwaltung vertraut. Nachdem Mitglieder der Starnberger Feuerwehr bereits ihre Feuerwehrkollegen aus Dinard besucht hatten und sich zu ihrer Arbeit gewinnbringend austauschen konnten, waren sich Erste Bürgermeisterin John und Bürgermeister Mahé einig, dass für die Zukunft ein Austausch des Betriebshofes oder anderer Ämter der Stadtverwaltung ebenfalls wünschenswert wäre. 

Beim offiziellen Abend im Bayerischen Yachtclub hob Erste Bürgermeisterin Eva John die seit 41 Jahren gewachsene Freundschaft zwischen Starnberg und Dinard hervor: „Über die lange Zeit unserer Partnerschaft sind unsere Begegnungen immer wieder aufs Neue ein Beweis dafür, wie wichtig und gewinnbringend für uns alle diese Treffen sind. Sie sind nicht zum Ritual erstarrt, sondern nach wie vor ein lebendiges Zeichen unserer Verbundenheit.“ Erste Bürgermeisterin Eva John und Jean-Claude Mahé waren sich einig, dass es die wichtigste Zukunftsaufgabe sein wird, bei den Jugendlichen noch mehr Interesse für die Partnerschaft der beiden Städte zu wecken. 

Der nächste Besuch einer Delegation aus Dinard ist für September 2018 in Starnberg geplant, bevor im nächsten Jahr der Gegenbesuch in Dinard ansteht.   
  

Gruppenaufstellung der Gäste und Gastgeber auf dem Steg an der Starnberger Seepromenade.
Auch die Besichtigung des städtischen Betriebshofes stand auf dem Programm.
Die neue Holzbrücke am Freibadgelände schaute sich die Delegation ebenfalls an, nachdem sie eine Führung durch das Seebad erhalten hatten.
Erste Bürgermeisterin Eva John und ihr Bürgermeisterkollege Jean-Claude Mahé bei ihren Ansprachen am offiziellen Abend.
Gruppenaufstellung der Gäste und Gastgeber auf dem Steg an der Starnberger Seepromenade.
Auch die Besichtigung des städtischen Betriebshofes stand auf dem Programm.
Die neue Holzbrücke am Freibadgelände schaute sich die Delegation ebenfalls an, nachdem sie eine Führung durch das Seebad erhalten hatten.
Erste Bürgermeisterin Eva John und ihr Bürgermeisterkollege Jean-Claude Mahé bei ihren Ansprachen am offiziellen Abend.
Diese Website verwendet Cookies

Wenn Sie der Cookie-Nutzung zustimmen, können wir unsere Inhalte nach Ihren Bedürfnissen gestalten. Jegliche Auswertung erfolgt anonymisiert. Mehr Informationen über Cookies und die Option, der Cookie-Verwendung zu widersprechen enthält unsere Datenschutzerklärung.

Verstanden & Akzeptiert
Mehr Infos